Eine der ersten

Holzvergaseranlagen

Nicht nur in der Küche verwenden wir die Produkte aus unserer Region, auch bei der Strom- und Wärmeerzeugung. Holz aus den umliegenden Wäldern wird in Hackschnitzel verarbeitet und in Ökostrom und Wärme umgewandelt - ganz natürlich zur Verbesserung der CO2 Bilanz

Das Energiezentrum

Zum Naturhotel gehört ein eigenes Energiezentrum, das Ökostrom und Nahwärme aus dem Reichtum der Wälder um der Region Kirchberg gewinnt. 2016 wurde eine Holzgas-Kraftwärmekopplungs-Anlage und Biomasseheizanlage errichtet.

Dabei wird aus Hackschnitzel Holzgas erzeugt, welches zur Produktion von Strom verwendet wird. Mit der bei der Stromerzeugung anfallenden Wärme wird der gesamte Wärmebedarf des Molzbachhofs gedeckt und zusätzlich an das nahegelegene Gymnasium Sachsenbrunn geliefert.

Dadurch werden jährlich rund 150.000 Liter Heizöl und 20.000 Liter Flüssiggas eingespart. Durch die gleichzeitige Gewinnung von elektrischem Strom und nutzbarer Wärme für Heizzwecke (Nahwärme) leistet die Anlage zudem einen wichtigen Beitrag zur Netzentlastung und zur regionalen Versorgungssicherheit mit Elektrizität und Wärme

Hier geht´s zum Video

Technische Daten

  • Umstellung der Beheizung von 100% fossiler auf 100% erneuerbarer Energie
  • Einsparung von 150.000 Liter Heizöl und 20.000 Liter Flüssiggas
  • Erzeugung von 100 KwH Ökostrom in der Stunde
  • Verbrauch: ca. 10m³ Hackschnitzel am Tag
  • Wärmenutzungsgrad von 89 %
  • 2 Fröhling Turbomat Hackschnitzelkesseln mit 600kWh
  • 2 Fröhling Holzverstromungsanlagen - 200kWh thermisch / 100kWh elektrisch